Raus aus der Schule – ab ins Museum

Vielseitige Schülerpräsentation an der Oberschule an der Lehmhorster Straße

Blumenthal – Bereits zum zweiten Mal erhielt der siebte Jahrgang der Oberschule an der Lehmhorster Straße in der letzten Woche die Möglichkeit verschiedene Museen, auch im Bremer Norden, kennen zu lernen. Das Projekt wurde unter anderem mit WIN-Mitteln finanziert. Unter der Leitung von Patrick Schultz besuchten die Schülerinnen und Schüler, mehrere kulturelle Einrichtungen, und zwar das Dom – Museum, das Universum Bremen, das Bremer Geschichtenhaus, „Köksch un Qualm“, Burg Blomendal, Schloss Schönebeck und die Weserburg. Im Anschluss bereiteten die Gruppen vielseitige Präsentationen für die Abschlussveranstaltung am letzten Freitag in der Mensa der Schule vor. Jede Gruppe besuchte zwei außerschulische Lernorte, begleitet von den Lehrkräften und dem sozialpädagogischen Team der Schule. Bei der Ausarbeitung der Präsentationen wurde der Jahrgang von der Theaterpädagogin Eleonora Stark und der Assistenzkraft Dorcas Aschmann tatkräftig unterstützt. Eine Nachrichtenshow, verschiedene Kurzvorträge, Theaterszenen z.B. zur Geschichte von Gesche Gottfried oder dem Bleikeller, künstlerisch gestaltete Domfenster oder selbstgeschröpftes Papier wurden dem gespannten Publikum dargeboten. Die Veranstaltung wurde kulinarisch begleitet mit selbstgebackenem Brot und selbstgemachter Butter nach alten Rezepten. Auch die Schülerinnen und Schüler der beiden Vorkurse mit Sprachanfängern waren an dem Projekt beteiligt und konnten selbstbewusst ihre Ergebnisse präsentieren. Das Publikum, darunter Ortsamtsleiter Peter Nowack und Quartiersmanagerin Heike Binne, zeigte sich sehr beeindruckt von den vielfältigen Ergebnissen des Projekts. „So wird Geschichte und Kultur lebendig!“

Comments are closed.
X