Babybedenkzeit + Fernsehbericht!

In diesem Schuljahr wurden unsere Schülerinnen von einem Fernsehteam begleitet. Den Fernsehbericht finden sie unter folgendem Link:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mein_nachmittag/Mein-Nachmittag,sendung995992.html

Der Beitrag zum Baby-Schulprojekt beginnt ab Minute 13:50 .

Auch in diesem Schuljahr fand das freiwillige Projekt „Babybedenkzeit“ im neunten Jahrgang unserer Schule statt. Die „Babybedenkzeit“ ist geeignet für Jugendlichen ab ca. 14 Jahren und bietet die Möglichkeit, sich mit den Verantwortlichkeiten von Elternschaft auseinanderzusetzen. Schülerinnen und Schüler die sich zu diesem Projekt anmelden erhalten ganz neue Erkenntnisse zu diesem Thema. Drei Tage und Nächte sind sie für eine fast lebensechte Babypuppe verantwortlich. Diese computergesteuerte Säuglingspuppe kann Bedürfnisse eines echten Babys simulieren. Die Jugendlichen müssen das Baby füttern und die Windeln wechseln. Das Baby möchte aufstoßen und vermittelt sein Wohlbefinden über positive Laute. Auf fehlende Kopfunterstützung, grobe Behandlung oder das Ignorieren der Bedürfnisse reagiert es mit Weinen. Durch das Wiegen im Arm bzw. durch richtige Versorgung kann es wieder beruhigt werden.

Alle Ereignisse werden vom dem „Babycomputer“ aufgezeichnet und können zum Abschluss des Projekts in einem Bericht ausgedruckt werden. Die Ergebnisse werden mit den Jugendlichen besprochen.

Die Babybedenkzeit wird von pädagogisch ausgebildeten Fachleuten durchgeführt und von unserer Sozialpädagogin Frau Umland organisiert und begleitet.

Durch die Auseinandersetzung mit den Aufgaben von Eltern sammeln die Jugendlichen grundlegende Erfahrungen für Entscheidungen über ihre Zukunft.

 

 

Comments are closed.
X