Abschlussveranstaltung Therapeutisches Reiten

Abschlusspräsentation des Therapeutischen Reitens Februar 2020

Seit zehn Jahren können immer 4 Schüler*Innen des jeweils 6. Jahrgangs der Oberschule an der Lehmhorster Straße pro Halbjahr am Therapeutischen Reiten teilnehmen. Dieses Reitprojekt ist eine Kooperation der Reit- und Fahrgemeinschaft Auetal, des gemeinnützigen Vereins SKiPs e.V. und der Oberschule an der Lehmhorster Straße.

Seit 2013 existiert der gemeinnützige Verein SKiPs e.V. „Starke Kids durch Pferdestärken“.  Es handelt sich um ein interkulturelles, therapeutisches Reitprojekt für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung, das hauptsächlich, aber nicht nur an Schulen stattfindet. Ziel von SKiPs e.V. ist es, die Kinder und Jugendlichen durch das therapeutische Reiten ganzheitlich zu fördern und zu fordern. Sie sollen die Lebensweise und das Verhalten des Pferdes kennenlernen und durch die gemeinsame Beschäftigung zu einer gegenseitigen Wertschätzung und Toleranz gelangen.

Es hat sich gezeigt, dass sich die Förderung mit und auf dem Pferd nachhaltig positiv auf alle Persönlichkeitsbereiche von Kindern und Jugendlichen auswirkt. Wenn die Mädchen und Jungen auf dem Pferderücken ins Gleichgewicht kommen, hat das Auswirkungen auf ihre gesamte Lebenssituation. In allen Entwicklungsbereichen wie z.B. der Wahrnehmung und Konzentration, der Motorik und der Sprache sind Fortschritte zu beobachten. Mit dem „Sonderpädagogen“ Pferd werden Selbstwertgefühl, soziale Kompetenz und – wie selbstverständlich – Inklusion  gefördert.

Der Verein wird ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert und freut sich immer sehr über neue Mitglieder!

Die Reit- und Fahrgemeinschaft Auetal stellt das Pferd, und die Reitlehrerinnen Sabine Kraml und Sylvia Jürgens führen die Kinder behutsam in die Welt der Pferde und des Reitens ein. Alle Kinder starteten ohne jede Vorerfahrung. Über das Putzen und Führen der Pferde baute sich langsam Vertrauen zwischen Kind und Tier auf, bis schließlich auch geritten wurde.

Am Freitag, den 24.01.2020 war es dann soweit. Die Schülerinnen und Schüler der Oberschule konnten ihre Ergebnisse und gemachten Fortschritte in einer kleinen Präsentation zeigen. Zuschauer waren Eltern, der Vorstand der Reit- und Fahrgemeinschaft Auetal Jörg Buchholz, der Vorstand des SKiPs e.V., vertreten durch Dr. Ruth Röber-Bitter, Dr. Jan Markus Broszio und Gerhard J. Gilbert, sowie der Schulleiter der Oberschule Kai Westermann. Beteiligte und Zuschauer sind von den Ergebnissen und tollen Effekten des Projekts begeistert.

 

Comments are closed.
X